Rückblick: Dead vs. Alive Slam am 23.01.18

Wir begannen das neue Jahr mit ordentlich viel Trara und ließen für den Dead vs. Alive Slam so manche literarische Größe aus dem Jenseits zurückkehren.  In einem epischen Kampf traten die von Schauspielern gemimten toten Dichter gegen quicklebendige Slam Poet_innen an. Den Abend eröffnete das Singer-Songwriter-Duo Sommertag aus Jena. Die beiden Zwillingsschwestern zauberten selbst den sonst so kalten Toten ein Lächelns aufs Gesicht. Im Finale standen Louise Kenn und Christian Kreis für das Team der Lebenden und traten gegen Rainer Maria Rilke (Pauline Cebulla) und Ernst Jandl (Bastian Mayerhofer) aus dem Team der Toten an. Trotz mehrfacher Wiederholung ließ sich bei der finalen Applausabstimmung keine eindeutige Tendenz bestimmen, sodass am Ende ganz klar: die Poesie war die Siegerin des Abends. 

Bevor wir sentimental werden, hier wie immer ein paar fotografische Eindrücke, geknipst vom Haus- und Hofpaparazzi Paul Köllner.

 

Kommentar verfassen